UNIKATUM Kindermuseum Leipzig
Die Lust, Neues zu entdecken
Die „Mystery-Boxen“ in der Café-Ausstellung „Die Erfindung der Zukunft“ in Aktion

Neues entdecken durch Spielen und Ausprobieren – das ist der Weg, mit dem das UNIKATUM Kindermuseum in Leipzig Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Themen über „Gott und die Welt“ begeistern möchte - jährlich finden damit etwa 14.000 Besucher den Weg in die Ausstellungen.

Das 2010 mit der Jahresausstellung „Taler, Taler - eine spielerische Geschichte des Geldes“ gegründete Haus ist ein Projekt des Teams der UNIKATUM Ausstellungsmedien GmbH.

Weitere Ausstellungen:

2011/12: „Oh Gott - eine Reise durch die Welt des Glaubens“

2012/13: „Ach du liebe Zeit!“

2013/14: „Papperlapapp - Abenteuer im Dschungel der Sprache“

2014/15: „Herzklopfen - Achterbahn der Gefühle“

2015/16: „Die Stadtmaschine“

2016/17: „Das verrückte Welthotel“

2017 wurde das UNIKATUM Kindermuseum bedeutend erweitert: Während im Erdgeschoss die überarbeitete Ausstellung „Ach du liebe Zeit!“ zu sehen ist, können jüngere Kinder im Obergeschoss das „Königreich der Phantasie“ erkunden. Weiterhin wird im neu eröffneten Museumscafé Götz die Geschichte der Utopien beleuchtet. Die Ausstellung „Die Erfindung der Zukunft“ kann sich der Besucher mit geheimnisvollen Mystery-Boxen erspielen.

2013 erhielt das UNIKATUM Kindermuseum den „Sächsischen Preis für soziokulturelles Engagement“ der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. 2014 freute sich das Team über den 1. Platz des Familienfreundlichkeitspreises der Stadt Leipzig.

Träger des Kindermuseums ist die UNIKATUM Kindermuseum gemeinnützige GmbH. Mehr Informationen finden Sie hier: 

www.kindermuseum-unikatum.de